16.01.2019 Camp Reinsehlen/Visselhövede

Bioland Wintertagung

Selbstbewusst in die Zukunft

Vom 14. bis zum 15. Januar fand die Bioland-Wintertagung Nord im Hotel Camp Reinsehlen bei Schneverdingen statt. Gemeinsam ausgerichtet von den beiden Landesverbänden Niedersachen/Bremen und Schleswig Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern ist sie eine der bedeutendsten und umfangreichsten Wintertagungen des Verbandes. „Mit dem Erfolg in Gesellschaft, Markt und Politik steigen die Herausforderungen, den Biolandbau selbstbewusst weiter zu entwickeln. Das bedeutet für uns, aktiv Antworten auf die bekannten und neuen Herausforderungen zu finden – und gleichzeitig unseren Prinzipien treu zu bleiben“, beschrieb Bioland Präsident Jan Plagge am Montag in einem Impulsvortrag die Aufgaben für die künftigen Monate und Jahre.

Der Erfolg zeigt sich am anhaltend großen Umstellungsinteresse. Auch im vergangenen Jahr entschieden sich wie bereits in den Vorjahren wieder rund zwei Drittel aller verbandsorientierten Umsteller auf ökologischen Landbau für die Mitgliedschaft bei Bioland. Aktuell bewirtschaften im Landesverband Niedersachsen/Bremen 622 Betriebe eine Fläche von ca. 47.000 ha.

Dass der Verband den Weg in die Zukunft bereits beschritten hat, legten der Vorstand und die Geschäftsstelle des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen auf der vorangehenden Landesmitgliederversammlung dar. Die meisten Betriebe haben den Dürre-Sommer des vergangenen Jahres gut überstanden und die Extrem-Wetterlage bedingte darüber hinaus das verstärkte Umstellungsinteresse vor allem bei konventionellen Ackerbaubetrieben. Auch im Vertrieb hat sich viel getan. Die Kooperation mit Lidl öffnet neue Absatzwege für Bioland-Produkte, während gleichzeitig die Direktvermarkter verstärkt unterstützt werden.

Am Dienstag konnten die Teilnehmer dann aus den Bereichen regionale Vermarktung, Tierhaltung, Acker- und Gemüsebau Vorträge und Workshops auswählen. Beleuchtet wurden unter anderem Aspekte wie Ackerbaustrategien, Fleischvermarktung, oder Verpackungsalternativen. Das Programm wurde durch übergeordnete Themen wie politisches Engagement, Generationswechsel auf den Betrieben oder Nutzung von Social Media Kanälen abgerundet.

Vor diesem Hintergrund hat Bioland allen Grund, selbstbewusst in die Zukunft zu blicken.

Bioland  Niedersachsen/Bremen e.V.
Bahnhofstr.15, 27374 Visselhövede

Yuki Henselek - Geschäftsführerin
Angelika Franz - Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 04262 95900
Fax 04262 959050
E-Mail: info-niedersachsen(at)bioland.de

Zurück zur Übersicht