Der Landesverband Niedersachsen/Bremen

Der Bioland Landesverband Niedersachsen/Bremen ist mit fast 600 Mitgliedsbetrieben der größte Bio-Anbauverband Niedersachsens. Hinzu kommen um die 110 Partner aus Verarbeitung und Handel. Ein Netzwerk aus über 20 Fach- und Regionalgruppen bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

1989 wurde der Landesverband gegründet. Ihren Sitz hat die Geschäftsstelle im Ökolandbauzentrum in Visselhövede. Dort sind weitere Partner aus dem Ökolandbau wie z.B. die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH ansässig.
Bioland arbeitet dort im engagierten Team in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Interessenvertretung. Die Mitarbeiter werden durch vier Vorstandsmitglieder tatkräftig unterstützt.

Nachrichten

  • 22.01.2019Sassenburg/Visselhövede

    Schulmensa der IGS Sassenburg bekommt Bioland-Silber verliehen

    Rund 500 Familien im Landkreis Gifhorn legen die Ernährung ihrer Kinder in die Hände von Stefan Gerhardt. Als Betreiber der Mensa der IGS Sassenburg kocht er gemeinsam mit seiner Frau Marion fünf von sieben warmen...

  • 16.01.2019Camp Reinsehlen/Visselhövede

    Bioland Wintertagung

    Vom 14. bis zum 15. Januar fand die Bioland-Wintertagung Nord im Hotel Camp Reinsehlen bei Schneverdingen statt. Gemeinsam ausgerichtet von den beiden Landesverbänden Niedersachen/Bremen und Schleswig...

  • 27.11.2018Syke/Visselhövede

    Hofrestaurant in Syke bekommt Bioland-Gold verliehen

    Der Weg in die Zukunft ist golden: Mit der Übernahme des Hofrestaurants in Syke bei Bremen dürfen die beiden neuen Betreiber Stefanie und Dirk Wolters sich künftig mit der höchsten Auszeichnung Gold für...

weitere Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 16.06.2019 | 11:00 Uhr bis 16.06.2019 | 14:00 Uhr

    Führung: Schönebecker Auetal

    28757 Bremen-Vegesack

    Der Biolandhof von Ulli und Carola Vey in Bremen lädt ein zu einer Führung in das Schönebecker Auetal von der Mündung Richtung Schloss mit einer Einkehr in Bruns Garten in Leuchtenburg. Die Führung bietet Erläuterungen zur Renaturierung der Aue und zum Erhalt wertvoller Pflanzenbestände durch extensive ökologische Bio-Landwirtschaft. Die Wanderung beginnt um 11 Uhr und führt auch am Wohnhaus der Worpsweder Maler Fritz und Hermine Overbeck vorbei. Es ist vorgesehen, dass die Enkelin Gertrud Overbeck über das Künstlerpaar informiert. Es wird eine Anmeldung erbeten bei CarolaVeyQH@aol.com. Treffpunkt ist der Haupteingang Haven Hööft am Vegesacker Museumshafen, Vegesacker Bahnhofsplatz, 28757 Bremen-Vegesack.

    Ort: Haupteingang Haven Hööft am VegesackerMuseumshafen, Vegesacker Bahnhofsplatz, 28757 Bremen-Vegesack, Tel. 0421 6098255 / CarolaVeyQH@aol.com
    Kontakt: Biolandhof Ulli & CarolaVey, carolaveyqh@aol.com

    Anfrage

  • 18.06.2019 | 14:00 Uhr bis 18.06.2019 | 18:00 Uhr

    Vermarktung von Bio-Rindern

    31515 Wunstorf

    Die Absatzwege von Absetzern und Masttieren aus der ökologischen Mutterkuhhaltung sind oft noch konventionelle Kanäle. Ein Hauptgrund dafür sind fehlende Strukturen, die gerade für kleinere Betriebe, die Tiere bündelt und zu den entsprechenden Abnehmern bringt. Knuth Peters ist Bioland Mutterkuhhalter und hat eine eigene Schlachtstätte. Von daher ist er mit dem Problem vertraut. Ihm ist es ein Anliegen, dass die Bio-Tiere im Bio-Sektor bleiben und auch dort vermarktet werden. Aus diesem Antrieb heraus baut er gerade eine Bündelung von Absetzern und Schlachttieren auf. Wie er sich das vorstellt und welche Vorteile das für andere Bio-Rinderhalter bieten kann, stellt er uns auf dem Treffen vor. Darüber hinaus ist noch reichlich Zeit, um sich den Betrieb und die Schlachtstätte anzusehen. Für Verpflegung ist gesorgt. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Weiterbildung von Landwirten zu aktuellen Themen und Herausforderungen der Öko- Branche in 2019“ statt. Ein Projekt der Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH in Zusammenarbeit mit Bioland e.V.. Gefördert aus Mitteln des Landes Niedersachsen.

    Zum Download: Einladung WvL_Vermarktung von Bio-Rindern_18.06.2019
    Ort: Knuth Peters, Dorfstraße 53a, 31515 Wunstorf, Tel. 05033-2868
    Kontakt: Bitte um kurze Anmeldung an das Bioland Tagungsbüro, Fax 04262-959050, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 20.06.2019 | 10:00 Uhr bis 20.06.2019 | 16:00 Uhr

    Gemeinsamer Öko-Feldtag: Sortenversuche Silomais (LWK Niedersachsen) sowie Getreide / Leguminosen / Kartoffeln (Hochschule Osnabrück)

    49143 Bissendorf

    Der Feldtag findet in Zusammenarbeit mit Markus Mücke, LWK Niedersachsen und<br>Prof. Dr. Dieter Trautz, Hochschule Osnabrück statt.<br>10.00 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde: Jörn Bender, Biokreis e.V. sowie Daniel Rolfsmeyer, Bioland e.V.<br>10.15 Uhr: Besichtigung ökologische Silomais-Sortenversuche der LWK Niedersachsen am Standort Bissendorf: Markus Mücke, LWK Niedersachsen<br>12.00 Uhr: Fahrt zur Hochschule Osnabrück, Am Krümpel 31, 49090 Osnabrück-Haste<br>12.30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen in der Mensa der Hochschule am Standort in Haste, Fahrt zum Versuchsbetrieb Waldhof<br>13.30 Uhr: Besichtigung der Sortenversuche zu Getreide, Körnerleguminosen und Kartoffeln (Schwerpunkt je nach Interesse der Teilnehmer) auf dem ökologischen Versuchsbetrieb der Hochschule (Waldhof, Zum Gruthügel 8, 49134 Wallenhorst): Prof. Dr. Dieter Trautz, Hochschule Osnabrück<br>ca.16.00 Uhr Ende der Veranstaltung<br>Lediglich die Kosten für das Mittagessen sind vor Ort von den Teilnehmern zu zahlen.

    Zum Download: Programm_ Öko-Feldtag Sortenversuche_20190620
    Ort: Silomaisversuche, Kronsundern 15,, 49143 Bissendorf, Tel. 05226-5942952 bzw. 0157-50333175 / bender@biokreis.de
    Kontakt: Jörn Bender, Biokreis, bender@biokreis.de

    Anfrage