bioland-Fachmagazin 12/2017

Abonnement

Das bioland-Fachmagazin erscheint 12-mal im Jahr jeweils zum Monatsanfang. Das normale Abonnement bekommen Sie für 52 Euro. Ein Probeabo mit drei Ausgaben erhalten Sie für 10 Euro, ein Studentenabo für 29 Euro.
                                     

 

Zum Online-Bestellformular
Zurück zu den Ausgaben 2017

 

 

Ausgabe 12/2017 – INHALT

Politik

  • Neues Bio-Recht braucht Korrekturen Die neue EU-Ökoverordnung ist so gut wie beschlossen. Damit sie nicht zur Belastung für Bio-Landwirte wird, arbeiten die Verbände nun intensiv an den Detailregelungen.

  • Wolf oder Weide Ein Konflikt, der dringend gelöst werden muss.

  • „Weiden ohne Angst“ Ein Kommentar von Jürgen Rademacher, Milchviehhalter aus Beverstedt und Fachgruppensprecher Milch in Niedersachsen zur Rückkehr der Wölfe.

  • Nachrichten

  • Aus dem BÖLW

Pflanzenbau & Technik

  • Zuckerrüben: Einstieg mit Perspektive Die Zuckerwerke suchen mehr Bio-Rübenanbauer. Damit eröffnen sich neue Strategien für Öko-Landwirte.

  • Technik für alle Mit schlauer Technik und dem Bewusstsein für Ressourcen und Umwelt zeigte die Agritechnica den Wandel in die digitale Welt.

  • Beliebter Knoblauch Bio-Knoblauch wird teuer gehandelt. Dennoch bauen ihn Landwirte kaum an.

  • Bio-Zierpflanzen schmackhaft machen Ein Bericht von der der Jahrestagung der Bio-Zierpflanzenanbauer im Oktober in Heidelberg.

Tierhaltung

  • Frühlingsluft hält Kälber fit  Der Jahresrhythmus macht deutlich, wann das richtige Timing fürs Abkalben ist. Gut geplant wird die Umstellung der Herde zum Erfolg.

  • Die Herde klar führen Kühe mit Hörnern verletzen sich im Laufstall kaum, wenn das Herdenmanagement stimmt.

  • Tierwohl: Mit Block und App zur gesunden Henne Die praxisnahe Managementhilfe MTool unterstützt Legehennenhalter dabei, zu analysieren, ob den Tieren etwas fehlt.

  • Tiergestützte Therapie: Bauernhoftiere fördern Kinder Nicht nur mit Delfinen: Der Bioland-Hof Göhring zeigt, welche Chancen die tiergestützte Therapie auch mit Schafen und Ziegen bietet.

Blickpunkt: Technik für den Bio-Ackerbau

  • „Dicht an der Praxis arbeiten“ Prof. Klaus­-Peter Wilbois hat entscheidend zur Forschung des Ökolandbaus und zum Soja-­Boom in Deutschland beigetragen. Im Interview erklärt er, wie Forschung in der Landbaupraxis ankommt und warum die vorhandenen Erkenntnisse jetzt einen Sinneswandel herbeiführen müssen

  •  Praxisnahe Sprache bitte! Viele wertvolle Forschungsergebnisse liegen vor, nicht alle gelangen in die Praxis. Die Bauern wünschen sich schnelle und übersichtliche Informationen.

  • Wir forschen! Auf vielen Bio-Betrieben werden Versuche angelegt, Daten erhoben, neue Konzepte ausprobiert. Wem die Forschung auf dem Hof nutzt und unter welchen Voraussetzungen das funktioniert, zeigen zwei Beispiele.

  • Praxisforschung seit Beginn Das Zusammenspiel von Wert­vorstellungen und Prinzipien mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zeich­net die stetige Weiterentwicklung von Bioland aus.

  • Von Ackerbohnen bis Zierpflanzen Das Bioland-Forschungsteam sitzt an einer Vielzahl von Studien. Ein kleiner Überblick über laufende Projekte.

  • Bioland forscht Seit vier Jahren hat Bioland eine eigene Forschungsabteilung.

  • Gut vernetzt Wenn sich Wissenschaftler, Berater und Landwirte miteinander vernetzen, trägt die Arbeit Früchte. Vier Praxisforschungsnetzwerke zeigen dies beispielhaft.

  • Die Bauern sind Chef In Frankreich finanzieren die Bauern die Landwirtschaftskammer. Darum haben sie das Sagen.

Markt und Management

  • Ganz oder gar nicht – Bio bis zur Ladentheke Mit der Landwirtschaft wird auch die Direktvermarktung umgestellt. Zwei Beispiele aus Nordrhein-Westfalen zeigen, wie das gelingt.

  • Kinder wachsen an echten Erlebnissen Der Lernort Bauernhof ist so aktuell wie nie.

  • „Lernorte breit verteilen“  Gemeinsam mit den Betriebsleitern des Kampfelder Hofs bietet der Verein Heuhüpfer pädagogische Angebote rund um die Landwirtschaft für Schulen und Kindergärten an. Wie die Zusammenarbeit funktioniert, erzählen die Initiatoren.

  • AMI: Der Markt für Rinder und Schweine bleibt spannend Ware von Verbänden ist nach wie vor knapp und erzielt bessere Preise

Bioland aktiv

  • Aktuelles aus den Bioland-Landesverbänden

  • Gewinnspiel

Gää aktiv

  • Aktuelles