01.07.2019

Erleben, treffen, mitreden

Bioland auf den Öko-Feldtagen

Bei den Öko-Feldtagen am 3. und 4. Juli auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen ist Bioland stark vertreten. Die Bioland Beratung bringt ihr Wissen bei vielen Veranstaltungen ein. Zudem freuen sich Bioland-Berater am Stand F15 in Halle 1 sowie auf der Außenfläche A1 auf Fragen und Gespräche. Zweimal täglich führen Bioland-Berater über die Demoparzelle A1. Denkanstöße über die Praxis hinaus wollen die Öko-Feldtage mit dem Forum QUERgedacht geben. Für interessierte Frauen der Öko-Branche gibt es ein Netzwerktreffen.

Termine mit Bioland-Beteiligung:

BÖLN-Forum 3. Juli

11─12 Uhr: Öko-Landwirt*in werden: Infoveranstaltung zur Umstellung

Podium: Dr. Karl Kempkens (LWK Nordrhein-Westfalen), Jan Gröner (Bioland Beratung), Hans Schiefereder (Biokreis Erzeugerring Bayern), Simone Witzel (Biopark), Eberhard Gapp (Demeter-Beratung), Ulf Müller (Gäa), Harmen Gehrke (Naturland Beratung) und Stefanie Krieger (Verbund Ökohöfe)

 

12.30─13.45 Uhr: Innovativ und umweltfreundlich: Wie Forschung für den Ökolandbau Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft bahnt

Experten aus Politik, Projektförderung, Wissenschaft und Praxis diskutieren über die Aufgaben der Forschung für die ökologische Landwirtschaft. Podium: Jürn Sanders (Thünen-Institut), Dr. Rainer Gießübel (BMEL), Dr. Hanns-Christoph Eiden (BLE), Prof. Dr. Anna Häring (HNEE), Dr. Alexander Gerber (BÖLW), Stephanie Strotdrees (Bioland-Präsidium)

 

14─14.30 Uhr : Wetterextreme besser überstehen: Ansätze aus dem Öko-Pflanzenbau

Moderation: Ralf Mack (Bioland Beratung), Podium: Dr. Miriam Athmann und Dr. Daniel Neuhoff (Universität Bonn)

 

BÖLN-Forum am 4. Juli

12.30─13.30 Uhr: Öko-Landwirt*in werden: Infoveranstaltung zur Umstellung

Podium: Dr. Ute Williges (LLH), Hans Schiefereder (Biokreis Erzeugerring Bayern), Jan Gröner (Bioland Beratung), Simone Witzel (Biopark), Raphael Hartmann (Demeter Erzeugerring), Ulf Müller (Gäa), Harmen Gehrke (Naturland Beratung) und Stefanie Kunz (Verbund Ökohöfe)

 

10.30─11 Uhr: Praxis forscht: Netzwerke für Landwirt*innen! Was bringt es?

Das Projekt NutriNet konkret. Moderation: Dr. Babett Jánszky (BÖLW), Podium: Leonie Höber (Bioland), Dr. Jan Brinkmann (Thünen-Institut) und Prof. Dr. Kurt-Jürgen Hülsbergen (TU Universität München)

 

Forum QUERgedacht 3. Juli

14.30─15 Uhr: Wächst zusammen was zusammen gehört? Zum Verhältnis ökologisch und konventionell

Moderation: Dr. Ludger Schulze Pals (Chefredakteur top agrar), Jan Plagge (Präsident Bioland), Carl-Christian von Plate (DLG)

 

15.30─16.30 Uhr: Wirtschaftliche Interessen versus gesellschaftliche Forderungen – Verbandspolitik am Scheideweg?

Moderation: Uwe Steffin (Chefredakteur agrarheute), Podium: Dr. Felix Prinz zu Löwenstein (BÖLW), Hans-Jürgen Müller (Bioland und VÖL Hessen), Karsten Schmal (Hessischer Bauernverband)

 

16.30─17 Uhr: Glaubt wenigstes der Bio-Bereich an Europa?

Moderation: Dr. Susanne Padel (Expertin für Bio-Entwicklung in Europa), Urs Brändli (Präsident Bio Suisse), Gertraud Grabmann (Bundesobfrau Bio Austria), Hubert Heigl (Präsident Naturland), Jan Plagge (Präsident Bioland und IFOAM EU)

 

Forum QUERgedacht 4. Juli

15─15.30 Uhr: Innovationsmotor oder Innovationsbremse? Was macht gute Innovationen aus und wie kommen sie in die Praxis?

Moderation: Peter Röhrig (BÖLW), Sepp Braun (Bioland-Bauer), Dr. Alexander Gerber (Vorstand Demeter), Prof. Dr. Urs Niggli (FiBL, Schweiz)

 

Führungen auf der Bioland Demo-Parzelle A1: am 3. und 4. Juli um 10 und 14 Uhr

 

Außerdem: 3. Juli,

12.30─14.30 Uhr : We can do it! Frauen stärken. Klima wandeln.

Ein Netzwerktreffen für und mit Frauen aus der Bio-Branche – eine Initiative von Christine Brandmeir (Bioland), Carolin Grieshop (KÖN) und Claudia Loibl (Bioland)

Wo? An der Bühne im Park

Zurück zur Übersicht