Der Landesverband Niedersachsen/Bremen

Der Bioland Landesverband Niedersachsen/Bremen ist mit gut 555 Mitgliedsbetrieben der größte Bio-Anbauverband Niedersachsens. Hinzu kommen um die 109 Partner aus Verarbeitung und Handel. Ein Netzwerk aus über 20 Fach- und Regionalgruppen bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

1989 wurde der Landesverband gegründet. Ihren Sitz hat die Geschäftsstelle im Ökolandbauzentrum in Visselhövede. Dort sind weitere Partner aus dem Ökolandbau wie z.B. die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH ansässig.
Bioland arbeitet dort im engagierten Team in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Interessenvertretung. Die Mitarbeiter werden durch vier Vorstandsmitglieder tatkräftig unterstützt.

Nachrichten

  • 19.12.2017Visselhövede/Hermannsburg

    Bioland Wintertagung Nord 2018

    Vom 14. bis 16. Januar 2018 laden die Landesverbände im Norden Mitglieder, Partner und Interessierte zur Wintertagung nach Hermannsburg ein.Neue Impulse erhalten, Austausch mit KollegInnen und Mut für Veränderungen...

  • 17.11.2017Visselhövede

    Revision EU-Öko-Verordnung: Kommissionsentwurf ist abzulehnen!

    Am kommenden Montag soll der umstrittene Entwurf der EU-Kommission für ein neues Bio-Recht im Sonderausschuss Landwirtschaft zur Abstimmung kommen, nachdem die Beschlussfassung – auch aufgrund der Bedenken Deutschlands...

  • 09.11.2017Visselhövede

    Niedersachsen verpflegt Bio

    Die Mehrheit der Vollzeit-Beschäftigten und Jugendlichen isst mittags außer Haus, viele davon in Kantinen, Betriebsrestaurants und Mensen. Etwa 69 % der Befragten wären laut Ökobarometer 2017 aufgeschlossen, wenn es in...

weitere Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 17.01.2018 | 10:00 Uhr bis 17.01.2018 | 15:00 Uhr

    Die novellierte Düngeverordnung - was kommt auf Bio Betriebe zu?

    27283 Verden

    Die Novellierung der Düngeverordnung ist zum 2. Juni 2017 wirksam geworden, die Stoffstrombilanzierung am 24.11.2017 beschlossen. Damit einhergehen viele Details und Dokumentationspflichten für alle Betriebe, die durch entsprechende Kontrollen der Düngebehörde geprüft werden. Auch für ökologisch wirtschaftende Betriebe in Niedersachsen besteht große Unsicherheit und sind viele Fragen ungeklärt, was die Düngeverordnung genau mit sich bringt und wie die Berechnungen und Bilanzierungen verlaufen müssen. Die Informationsveranstaltung soll die Auswirkungen auf die Biobetriebe im Detail erläutern, Hilfestellungen zur Erfüllung der Dokumentationspflichten aufzeigen und beispielhaft bestimmte Betriebsformen bezüglich der Bilanzierung charakterisieren.

    Zum Download: 18-01-17 Neue DüVO für Öko-Betriebe
    Ort: Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen GmbH, Artilleriestr 6a, 27283 Verden
    Kontakt: keine Anmeldung erforderlich nähere Information bei Harald Rasch,

  • 22.01.2018 | 08:00 Uhr bis 24.01.2018 | 12:30 Uhr

    18. Bioland Weinbautagung -anschließend Bioland-Winzertreffen

    55257 Budenheim

    Fitness ist das Motto der 18. Bioland-Weinbau-tagung. Dabei werden wir kein Ausdauertraining absolvieren, sondern vielmehr schauen, welche Stellschrauben nötig sind, um uns für die Zukunft fit zu machen. Die Exkursion führt zu drei innovativen Weingütern, deren alternative Betriebskonzepte und Ausrichtungen neue Impulse geben.

    Zum Download: Programmfolder_Weinbautagung_2018_final
    Anmeldeformular_Weinbautagung_2018
    Ort: Schloss Waldthausen, Im Wald 1, 55257 Budenheim
    Kontakt: Bioland e.V Tagungsbüro T:04262-959070 F:04262-959050, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage

  • 02.02.2018 | 09:00 Uhr bis 02.02.2018 | 18:00 Uhr

    Orientierungsseminar Ökolandbau - Mutterkuhhaltung und Ackerbau

    24598 Boostedt

    Die Umstellung von konventionellem auf ökologischen Landbau ist für viele Betriebsleiter eine Möglichkeit, die Zukunft ihres Betriebes nachhaltig zu sichern. Eine Gesamtbetriebsumstellung ist jedoch für viele ein tiefgreifender Schritt, der gut überlegt sein sollte. In dem Orientierungsseminar Ökolandbau werden wichtige Grundlagen des ökologischen Landbaus dargestellt und anhand von Erfahrungsberichten und Betriebsbesuchen vertieft. Teilnehmer lernen, welche Veränderungen und betrieblichen Voraussetzungen notwendig sind, um auf eine ökologische Landwirtschaft umzustellen. <br>

    Zum Download: Einladung_Infotag Umstellung auf Öko-Landbau 02_02_2018_SH
    Ort: Landesgut Moltsfelde der JVA Neumünster, Moltsfelde 1, 24598 Boostedt
    Kontakt: bitte über anmeldeservice.fibl.org oder Anmeldebogen im Anhang,