Der Landesverband Niedersachsen/Bremen

Der Bioland Landesverband Niedersachsen/Bremen ist mit gut 555 Mitgliedsbetrieben der größte Bio-Anbauverband Niedersachsens. Hinzu kommen um die 109 Partner aus Verarbeitung und Handel. Ein Netzwerk aus über 20 Fach- und Regionalgruppen bietet die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

1989 wurde der Landesverband gegründet. Ihren Sitz hat die Geschäftsstelle im Ökolandbauzentrum in Visselhövede. Dort sind weitere Partner aus dem Ökolandbau wie z.B. die Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen GmbH ansässig.
Bioland arbeitet dort im engagierten Team in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Interessenvertretung. Die Mitarbeiter werden durch vier Vorstandsmitglieder tatkräftig unterstützt.

Nachrichten

weitere Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

  • 23.10.2017 | 10:00 Uhr bis 23.10.2017 | 15:00 Uhr

    Praktikertag Muttergebundene Kälberhaltung

    27283 Verden (Aller)

    Bei diesem Treffen werden Herausforderungen und Möglichkeiten einer muttergebundenen Kälberaufzucht vorgestellt und diskutiert. Dazu haben wir sowohl Praktiker als auch eine Wissenschaftlerin eingeladen, die dieses Thema schon seit langem begleiten.

    Zum Download: Prata Einladung 2017 Muttergeb. NDS
    Ort: Norddeutsches Zentrum für Nachhaltiges Bauen, Artilleriestraße 6a, 27283 Verden (Aller)
    Kontakt: Tagungsbüro: Tel. 04262/9590-70, Fax 04262/9590-50,

  • 24.10.2017 | 19:30 Uhr bis 24.10.2017

    RG Treffen Ostfriesland

    26629 Großefehn-Holtrop

    Zum Download: EinladungOF 2017 De Wall
    Ort: Gaststätte de Wall, Postweg 69, 26629 Großefehn-Holtrop
    Kontakt: Daniel Bischoff: 04262-959024,

  • 25.10.2017 | 10:00 Uhr bis 26.10.2017 | 16:30 Uhr

    2. Fleischrinder- und Mutterkuhtagung "Bestes Tierwohl auf dem Teller"

    82211 Herrsching am Ammersee

    Bestes Tierwohl auf dem Teller- unter diesem Mottosteht die zweite bundesweite Tagung der Bio-Rindfleischerzeuger und -Mutterkuhhalter. Gemeinsame Veranstalter sind die Verbände Bioland und Biokreis sowie das Institut für ökologischen Landbau des Thünen Institutes in Trenthorst.Etwa 20 % der deutschen Mutterkuhhalterwirtschaften gemäß den Richtlinien des Ökologischen Landbaus. Sie nutzen Dauergrünland als wesentliche Produktionsgrundlage und führen in maßvoller Dimension organischen Dung aus der Rinderhaltung als Nährstoff auf Weiden und Wiesen zurück.

    Zum Download: BL-BK_Mutterkuhtagung_2017_final
    Anmeldeformular_Schaefertagung_separat
    Ort: Haus der bayrischen Landwirtschaft, Rieder Straße 70, 82211 Herrsching am Ammersee
    Kontakt: Bitte schriftlich mit anhängendem Anmeldeformular bei: Bioland Tagungsbüro Bahnhofstraße 15 b 27374 Visselhövede T:04262 9590-70 F:04262 9590-50, tagungsbuero@bioland.de

    Anfrage