Ausgabe 06/2015

INHALT - Ausgabe 06/2015

Politik

  • Nicht gegen die Bio-Bauern! Die europäischen Agrarminister haben die Entscheidung über die Revision der EU-Ökoverordnung vertagt. Die tiefen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Mitgliedstaaten zeigen nur eines, so die Bio-Verbände: Die Kommission muss einen Neuanfang machen.

  • Bürger stimmen erneut gegen Pestizide Gemeinderatswahl in Mals

  • Glyphosat Handelsunternehmen listet Herbzidwirkstoff aus

  • Öko-Klasse hat Klasse Das Ausbildungsangebot zum staatlichgeprüften Öko-Landwirt wächst, schnell hat man auch den Meister draufgesattelt. Gerade zieht der erste Jahrgang ander Hochburg Zwischenbilanz.

  • „Wir brauchen Regeln für die Globalisierung!“ Interview mit Felix Prinz zu Löwenstein, BÖLW-Vorsitzender und Mitglied im TTIP-Beirat von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel

Pflanzenbau & Technik

  • Weiße Lupinen in der Pipeline Seit den 90ern hat die Pilzkrankheit Anthraknose den Anbau der Weißen Lupine in Deutschland gestoppt. Jetzt versprechen neue Linien die Rückkehr der Eiweißkönigin.

  • Der Igel-Striegel Neben der Striegeltechnik mit gezogenen Federzinken bedient sich Bio-Landwirt Armin Meitzler aus Rheinhessen auch des Rollstriegels. Ein Praxistest

  • Abgedriftet Immer wieder werden Bio-Flächen mit unerlaubten Pflanzenschutz- oder Düngemitteln belastet. Aufklärungsarbeit und das Gesprächmit konventionellen Kollegen tun Not.

  • Neuer Winterbackweizen Govelino für mittlere Standorte

  • Auf Nummer sicher gehen Gegen die Kohlmottenschildlaus in Rosenkohl reicht es nicht aus, die Kultur mit Kulturschutznetzen abzudecken. In Versuchen der Arbeitsgemeinschaft Ökoring brachte eine zusätzliche Behandlung mit NeemAzal die besten Ergebnisse.

  • Weißblühende Wintererbsen Pandora und Specter zugelassen

  • Kräftige Jungpflanzen Um für den Bio-Anbau Erdbeerjungpflanzen über Stecklinge zu vermehren, braucht es ein lockeres Substrat. Was sonst beachtet werden muss, wurde am Versuchszentrum Gartenbau in Köln-Auweiler untersucht.

Blickpunkt: Milchviehstallbau

  • Intelligent bauen Kuhkomfort war das Schlagwort der letzten Jahre beim Bau von Milchviehställen. Nachdem die Funktionsbereiche im Stall kontinuierlich verbessert und optimiert wurden, rücken nun auch immer mehr gesamtbetriebliche Fragen in den Vordergrund.

  • Mehr Licht, mehr Luft, mehr Übersicht Bernhard Kaemena hat für seine 72-köpfige Milchviehherde einen neuen Stall gebaut. Bei der Planung hatte er vor allem zwei Dinge im Blick: das Wohl der Tiere und die Qualität seines Arbeitsplatzes.

  • Klein und fein Ein Schwarzwälder Nebenerwerbsbetrieb mit acht Kühen in Anbindehaltung– keine Chance, würden viele sagen. Matthias Marx zeigt, dass man einen Betrieb auch unter widrigen Bedingungen weiterentwickeln kann.

  • Die Not zur Tugend machen Was tun, wenn der Stall abbrennt, der Unterbau nochsteht, dessen Maße aber nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen? Bernhard Kohmann und Bernhard Schmieder fanden für ihre Milchkühe eine ideale Neubaulösung.

Tierhaltung

  • Wachsen ohne weichen Bei der diesjährigen Internationalen Bioland-Geflügeltagung ging es vorrangig um betriebliches Wachstum und Strukturwandel. Doch auch viele andere spannende Themen standen auf dem Programm.

  • Acht Cent für den Bruderhahn Auf Biolandhof Frohnenbruch leben jetzt auch die Bruderhähne, zumindest einige Wochen lang.

  • Elterntiere auf dem Bio-Geflügelhof Bodden Bei Jens und Andrea Bodden in Hommersum tummeln sich die Junghennen in den Hallen eines ehemaligen Bundeswehrdepots.

  • Hühner in der Fruchtfolge Im Hofladen des Stautenhofs in Willich sind die Eier rationiert. Niemand darf mehr als zehn Stück mitnehmen.

  • Schwarzkopfkrankheit breitet sich aus Auch Bio-Legehennen leiden zunehmend an der Schwarzkopfkrankheit. Darüber berichteten Bio-Futtermittelhersteller Rudolf Joost-Meyer zu Bakum und der Tierarzt Dr. Thorsten Arnold auf der Bioland-Geflügeltagung.

  • Tierwohl im Test Im vergangenen Jahr haben die Bio-Verbände das Tierwohl auf ihren Betrieben flächendeckend unter die Lupe genommen. Fazit: Der Ansatz ist gut und ausbaufähig.

Markt und Management

  • Wissen, wo derSenf herkommt Der Bio-Senfpionier Theo Hartl hat dem heimischen Senfanbau wieder auf die Füße geholfen. Sein Unternehmen „Münchner Kindl Senf“ ist der größte Bio-Senfhersteller in Deutschland.

  • Gut entsorgt Möglichkeiten, inder Hofkäserei anfallendes Abwasser und Molke zu entsorgen oder dem Betriebskreislauf zuzuführen

  • Bio und nachhaltig Seminarreihe für das Fleischerhandwerk

  • „Hierher kommt, wer mitgestaltet“ Der fünfte Bioland-Partnerkongress fand am 21. bis 22. April in Hann. Münden statt. Wichtigstes Thema: Die Beziehungen zwischen den Marktpartnern und eine stärkere Vernetzung in der Bioland-Gemeinschaft.

  • Bio-Rindfleisch Kunden honorieren Mutterkuhhaltung

  • Bio-Milch in Europa Damit sich der Bio-Milchmarkt weiter entwickelt, braucht es eigenständige Preise. Das zeigen die unterschiedlichen Entwicklungen in den EU-Ländern.

  • Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2016 Zukunftsweisende Betriebskonzepte gesucht

  • Bio-Milchmarkt Bio-MEG nimmt weitere Lieferanten auf

  • Betriebsmittelliste 2016 Produkte anmelden!

  • Bio-Möhren kommen derzeit aus Israel Deutlich kleinere Möhrenernte 2014

  • Preise für Bio-Eier fester Angebot wächst langsam

Bioland aktiv

  • Aktuelles aus den Regionen