OK-Net Arable

OK-Net Arable für mehr Wissensaustausch im Ökolandbau

OK-Net Arable ist ein thematisches Netzwerk, welches den Wissensaustausch zwischen Landwirten, Beratern und Wissenschaftlern verbessern soll, um die Produktivität und Qualität im Ökolandbau in ganz Europa zu erhöhen.

Das Projekt hat drei Schwerpunkte:

  • Bereits vorhandenes Wissen zum Ökolandbau aus Forschung und Praxis zusammenführen und beste Methodiken des Wissensaustauschs identifiziert: Basierend darauf wird ein leichtverständliches Bildungsprogramm entwickelt.

  • Ein europäisches Netzwerk aus Innovationsgruppen von Landwirten schaffen: Dieses Netzwerk wird dem Wissensaustausch dienen und das Bildungsmaterial, welches im Projekt entwickelt wird, prüfen.

Das Konsortium umfasst 17 Partner aus 13 europäischen Ländern.

Auftraggeber

„Dieses Projekt wird gefördert im Rahmen des Horizon 2020 Forschungs- und Innovationsprogramms (Fördervertragsnr. 652654). Diese Mitteilung spiegelt nur die Sicht des Autors wider. Die Exekutivagentur für Forschung (REA) ist nicht verantwortlich für jegliche Nutzung, welche durch die bereitgestellte Information, vorgenommen wird.“

 

Projektpartner

  • IFOAM EU (Internationale Vereinigung Biologischer Landbaubewegungen EU Gruppe)

  • FiBL Deutschland (Forschungsinstitut für biologischen Landbau)

  • FiBL Österreich

  • FiBL Schweiz

  • Oganic Research Centre, Großbritannien

  • ÖMKI, Ungarn

  • Con Marche Bio, Italien

  • Estonian Organic Farming Foundation, Estland

  • BioForum Vlaanderen, Belgien

  • ITAB, Frankreich

  • SEGES, Dänemark

  • Bioselena, Bulgarien

  • EUFRAS, Lettland

  • IAMB, Italien

  • Aarthus University (ICROFS), Dänemark

  • AIAB, Italien 

Weitere Informationen unter: www.ok-net-arable.eu  und auf der Wissenplattform

Pressemitteilung zum OK-Net Arable