Nachhaltigkeitsberatung

Ein Ziel des ökologischen Landbaus ist es, eine Vorreiterrolle für eine nachhaltige Landwirtschaft einzunehmen. Dafür wollen sich unsere Betriebe stetig weiterentwickeln, aktiv auch über die Richtlinien hinaus. Nachhaltigkeit ist ein gesellschaftliches Ziel. Betriebsleiter ökologischer und konventioneller Betriebe müssen sich daher mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Hierzu brauchen sie Unterstützung durch eine kompetente Betriebsberatung. 

Was bisher erreicht wurde:

In dem Projekt „Entwicklung und Erprobung eines Beratungskonzeptes zur nachhaltigen Entwicklung landwirtschaftlicher Betriebe“ wurde ein Beratungskonzept entwickelt, das auf einer gesamtbetrieblichen Nachhaltigkeitsanalyse basiert und mit dessen Hilfe Entwicklungsziele und Optimierungsmaßnahmen abgeleitet werden können. Hierfür wurde das Tool RISE an deutsche Verhältnisse und für den Ökolandbau angepasst. Zeitgleich wurde die RISE Software flexibilisiert und so die Anwenderfreundlichkeit erhöht.

Daran arbeiten wir gerade:

Ziel des aktuellen Projektes ist es, die konkrete Maßnahmenplanung auf den Betrieben effektiver durch kollegiale Beratung und kostengünstiger über die Gruppenberatung zu gestalten. Zusätzlich wird RISE technisch weiterentwickelt: Datenschnittstellen sollen Beratern ermöglichen bereits erfasste Daten aus anderen Systemen einfach zu übertragen. Ergänzend dazu wird eine Infoplattform Nachhaltigkeitsberatung aufgebaut, die Interessierten alle relevanten Informationen zu dem Thema anbieten wird.

Auftraggeber

Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aus dem Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landbewirtschaftung (BÖLN) (Förderzeichen 2811NA044)

Weitere Projektpartner

  • Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)

  • Berner Fachhochschule (HAFL)

  • FiBL Projekte GmbH

Projektergebnisse

Konzeptvorstellung Nachhaltigkeitsberatung (4070 KB)

Leitfaden Nachhaltigkeitsberatung (1187 KB)