Bio-Zierpflanzen

Der Bio-Zierpflanzenbau blüht auf

Der ökologische Zierpflanzenanbau fristet trotz seiner Vorteile derzeit noch ein Schattendasein. Die Herausforderungen im Anbau und das wirtschaftliche Risiko schrecken viele konventionelle Betriebe noch von einer Umstellung ab. Das kann sich ändern, denn Erfahrungen auf ökologisch produzierenden Gartenbaubetrieben zeigen, dass die ökologische Produktion von Zierpflanzen bei gleichbleibender oder sogar verbesserter Pflanzenqualität möglich ist. Allerdings sind hier noch viele Fragen offen.

Pflanzenschutz für Bio-Zierpflanzen

Wer Zierpflanzen ökologisch anbauen möchte, steht vor großen Herausforderungen. In den vergangenen fünf Jahren haben die im Bio-Zierpflanzenprojekt involvierten Praktiker und Berater große Fortschritte gemacht. Versuche und eine gute Betriebsbegleitung haben dazu beigetragen, dass die Gärtner die Produktqualität deutlich verbessern konnten. Zudem entwickelten die Beteiligten im Rahmen von Versuchen die Kultursysteme weiter. Bei vielen Kulturen und Betriebsstrukturen funktioniert der Bio Zierpflanzenbau bereits. Ziel des aktuellen Projektes ist es, die Kulturverfahren und den Pflanzenschutz weiter zu optimieren. Denn zusätzliches Know-how rund um den biologischen Pflanzenschutz ist dringend gefragt, um den ökologischen Zierpflanzenanbau in Deutschland weiter voranzubringen. Nachhaltige Anbaustrategien bis hin zum Bio-Zierpflanzenbau können mit insgesamt 19 Praxisbetrieben aus ganz Deutschland (NRW, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen) weiter entwickelt werden.

Auftraggeber

Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)

Logo ptble
Foerderhinweis

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Projektes.

Projektpartner

  • Bioland Beratung GmbH (Projektleitung)

  • Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

  • Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) Heidelberg